Blockchain News

Econia Labs startet im Aptos Mainnet

Econia Labs nutzt die Technologie von Aptos für die Endgültigkeit von Transaktionen in weniger als einer Sekunde und bietet leistungsstarken Handel auf mehreren Märkten gleichzeitig.

Econia Labs hat seine offiziell gestartet dezentrale Finanzierung (DeFi) Plattform im Aptos Mainnet. Die Ankündigung folgt auf eine erfolgreiche Testnet-Phase, die ein Handelsvolumen von 7.6 Milliarden und eine aktive Beteiligung von 1000 Benutzern einbrachte.

Laut einer mit BSC News geteilten Pressemitteilung zeichnet sich Econia durch die uneingeschränkte Marktregistrierung aus und bietet eine Plattform für eine Vielzahl von Handelspaaren.

Der anfängliche Schwerpunkt liegt auf dem APT-lzUSDC-Paar, das die Stargate-Brücke nutzt, um USDC in das Aptos-Ökosystem zu integrieren. Diese auf dem LayerZero-Interoperabilitätsprotokoll basierende Brücke ermöglicht den kettenübergreifenden Austausch von Vermögenswerten mit minimalen Gebühren und hohen Transaktionsgeschwindigkeiten.

Econia nutzt die Technologie von Aptos, um in mehreren Märkten eine Transaktionsendgültigkeit in Sekundenschnelle zu erreichen und so eine gleichzeitige Transaktionsverarbeitung im Web-Maßstab zu ermöglichen.

Laut dem Team gewährleistet Econia eine effiziente Preisfindung, minimale Slippage, Dezentralisierung und die Verwahrung von Vermögenswerten durch die Benutzer, indem es die Stärken zentralisierter Börsen und dezentraler Börsen kombiniert.

Darüber hinaus wird Berichten zufolge mit der Atomic Matching Engine von Econia der gesamte Marktauftragsprozess in einer einzigen Transaktion abgewickelt.

Erwähnenswert ist, dass Econia eine strategische Partnerschaft mit Aries Markets, Kana Labs, Pontem und SwapGPT eingegangen ist, um Endbenutzern verschiedene Handelsschnittstellen anzubieten. Darüber hinaus entwickelt Econia Labs Berichten zufolge ein Open-Source-Referenz-Frontend und legt damit den Grundstein für maßgeschneiderte Lösungen durch Forking.

In Verbindung stehende News